Lädt...

Projekte / Fotogalerie

Im Abseits. Jüdische Schicksale im deutschen Fußball"

Die Wanderausstellung unseres Kooperationspartners, des Deutschen Fußballmuseums Dortmund, wird noch den ganzen September im Kunstraum Notkirche, Mülheimer Str. 72 in Essen-Frohnhausen gezeigt, jeweils montags-donnerstags von 10 – 17 Uhr sowie freitags und samstags von 10 – 13 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Abschlussklasse 10b hat unter Leitung ihres Geschichtslehrers Herrn Krieger Ausstellungsbegleiter ausgebildet, welche auf Anfrage zur Verfügung stehen, um Gruppen durch die Ausstellung zu führen. Eröffnet wurde sie im Rahmen einer Vernissage, die von zahlreichen Gästen besucht wurde. Bei dieser besonderen Gelegenheit wurde auch der Kooperationsvertrag zwischen dem Dortmunder Fußballmuseum und unserer Schule unterzeichnet. Premiere hatten bei der Ausstellungseröffnung auch die Führungen durch die Schülerinnen und Schüler, die auf durchweg positive Resonanz stieß. Neben Schülergruppen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen die Ausstellung zu besuchen.

Führungen sind buchbar bei der Helmut-Rahn-Realschule unter helmut-rahn-realschule.info@schule.essen.de

 

 

Tanz AG "Kirschen"

Nach dem Besuch des NRW-Juniorballettes im November 2021, bei welchem unsere Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Welt des Tanzes gewinnen konnten, war die Tanzbegeisterung bei uns an der Schule ausgebrochen. Daher trafen sich von nun an wöchentlich eine bunt gemischte Gruppe an Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen jeden Montag in der Turnhalle, um gemeinsam mit dem Tänzer Carlos Contreras erste Tanzschritte zu erproben. Neben dem klassischen Ballett standen dabei auch Elemente aus dem Bereich des Hip-Hops und des Jazz‘ im Mittelpunkt. Dabei machten die Tänzerinnen und Tänzer, von denen viele zum ersten Mal selbst tanzten, Woche für Woche enorme Fortschritte. Mit Unterstützung der Fußball-AG wurde schon bald aus den einzelnen Tanzschritten eine immer größere Choreografie, welche die Geschichte unseres Namensgebers Helmut Rahn bei der Fußballweltmeisterschaft 1954 erzählte. Ihren Höhepunkt fand die Tanz-AG dann am 22.06.2021. Vor rund 100 Gästen führte die Tanz-AG ihre Tanzhommage an Helmut Rahn mit dem Titel „Kirschen“ bei uns in der Turnhalle auf. Trotz aller Nervosität und allem Lampenfieber, war die Aufführung ein voller Erfolg und die Tänzerinnen und Tänzer zogen das Publikum in ihren Bann.

Abschlussjahrgang 2022

Am 23.06.2022 verabschiedeten wir feierlich unseren Abschlussjahrgang 2022. Von den 98 Schülerinnen und Schülern erreichten 50 Prozent die Fachoberschulreife mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Wir sind sehr stolz auf Euch und wünschen Euch alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Impressionen unseres schulinternen Fußballturniers 2022

Schulinterne Preisverleihung "Kultur des Lobes" 2022

In diesen turbulenten Zeiten feierten wir in diesem Jahr am 29.03.2022 unsere traditionelle Preisverleihung "Kultur des Lobes".

In einer kleinen Feierstunde wurden auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen für ihre besonderen Leistungen, ihre Leistungssteigerungen und für ihr soziales Engangement in unserer Schule geehrt.

Als Ehrengast überreichte Petra Rahn, die Schwiegertochter von Helmut Rahn, den Preisträgerinnen und Preisträgern ihre wohlverdienten Urkunden. Für unsere Schülerinnen und Schüler war ihr Besuch ein besonderes Erlebnis. So konnten sie von ihr aus erster Hand kleine Geschichten über unseren Schulnamensgeber erfahren.

Die Helmut-Rahn-Realschule dankt allen Sponsoren, die diese Veranstaltung finanziell oder mit Sachpreisen unterstützt haben, sehr herzlich!

Ausflug ins deutsche Fußballmuseum zum Projekttag gegen Homophobie

Die Klasse 8a der Helmut-Rahn-Realschule wurde vom Deutschen Fußballmuseum in Dortmund zu der Teilnahme an einem Projekttag gegen Homophobie eingeladen.

So machten wir uns am 15.2.22 auf den Weg, um zu erfahren, was genau Homophobie eigentlich bedeutet. Klar haben viele von uns das Wort schon einmal gehört, und wissen, dass es etwas mit der Ausgrenzung von Schwulen, Lesben, Transpersonen und anderen Menschen, die nicht heterosexuell sind, zu tun hat.

Aber was genau bedeutet eigentlich schwul, lesbisch, trans, inter, queer, bisexuell usw.? Was ist das dritte Geschlecht, also divers? Und noch viel wichtiger: Welche Art von Ausgrenzung, Anfeindung und Angst erfahren Profifußballer und auch alle anderen Menschen wegen ihrer Sexualität jeden Tag?

All diese spannenden Fragen wurden uns in verschiedenen Spielen, Diskussionsrunden und Musikvideos nach und nach beantwortet. Viele von uns haben sich an diesem Tag das erste Mal mit dieser Problematik auseinandergesetzt, und wussten bis dahin überhaupt nicht, wie schwierig das Thema für die Betroffenen ist.

Gerade im Profifußball ist Homophobie immer noch ein sehr großes Problem und kann Fußballer den Job kosten. In Deutschland gibt es nicht einen homosexuellen Profifußballer, der sich während seiner aktiven Kariere geoutet hat! Gerade in diesem Bereich gibt es auch heute noch die Meinung, dass starke, schnelle und erfolgreiche Fußballer keine Männer lieben können bzw. dürfen.
Zeit umzudenken! Das findet nicht nur die Klasse 8a, sondern auch der WDR, der uns bei unserem Projekttag mit der Kamera begleitet und uns zu unseren Eindrücken interviewt hat.

Das NRW-Juniorballett besucht die Helmut-Rahn-Realschule

Am 10. November 2021 bekam die Helmut-Rahn-Realschule Besuch aus Dortmund! Das NRW-Juniorballett (Oper Dortmund) war an diesem Tag bei uns zu Gast. Die internationale Balletttruppe hat momentan 11 Mitglieder aus 9 Ländern. Im Rahmen des Programms kam es zu persönlichen Begegnungen und einen Erfahrungsaustausch zwischen Tänzer/innen und Schüler/innen unserer Schule, mit einem Einblick in die Welt des Balletts. Highlight des Tages war ein Probetraining, bei dem die Schülerinnen und Schüler zusehen durfen. Wir haben uns über dieses besondere Erlebnis sehr gefreut!

Festakt zur Umbenennung der Schule in Helmut-Rahn-Realschule

Am Freitag, 24. September 2021, endete mit einem Festakt in der Apostelkirche in Frohnhausen die Projektwoche zur Umbenennung unserer Schule zur Helmut-Rahn-Realschule. Zur Feierstunde kamen neben dem Direktor des DFB-Fußballmuseums Manuel Neukirchner unter anderem auch Helmut Rahns Söhne Klaus und Uwe.

Essener Rotarier und Rotaracter verschönern unseren Schulhof

In den Sommerferien 2021 verschönerten die Essener Rotarier und Rotaracter unseren Schulhof. Neben dem Streichen der Außengeländer und der Fassade der Turnhalle, errichteten die Rotarier auch ein Insektenhotel auf unserem Schulhof. Vielen Dank!!

Schulsozialarbeit

Wir möchten dazu beitragen, dass sich alle in der Schule wohlfühlen und einbringen können.

Die Schulsozialarbeit bietet Hilfe und Unterstützung in verschiedenen Bereichen an:

Wir helfen Schülerinnen und Schülern…

  • bei der Bearbeitung und Verminderung von Schulschwierigkeiten (Lern- und Verhaltensschwierigkeiten)
  • bei Schulverweigerung
  • bei der Bewältigung von Schwierigkeiten in der Familie, mit Freunden, mit sich selbst
  • bei der Stärkung der sozialen und persönlichen Fähigkeiten
  • bei Konflikten zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Schülern und Eltern

Wir helfen Klassen…

  • bei der Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Umgang mit Konflikten, Prävention, Mobbing…

Wir helfen Eltern…

  • bei Fragen zur Erziehung, bei schulischen Schwierigkeiten
  • bei der Vermittlung von geeigneten Kontakten zu öffentlichen Einrichtungen der Jugendhilfe und anderen unterstützenden Einrichtungen (Jugendamt, Beratungsstellen, Therapieeinrichtungen, etc.)
  • bei dem Ausfüllen oder bei Fragen zu Anträgen (BuT, Kindergeld, Jobcenter)

Wir helfen Lehrerinnen und Lehrern….

  • bei sozialpädagogischen Fragen
  • bei dem rechtzeitigen Erkennen von Auffälligkeiten
  • bei der Beratung und Vermittlung an außerschulische Einrichtungen

Jedes Gespräch ist vertraulich, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht (§203 StGB).

Bei Fragen oder Interesse können Sie / könnt Ihr gerne Kontakt mit uns aufnehmen:

Frau Schön (geb. Posenau)
Frau Hohl
Frau Heinen-Scheider

Sie erreichen / Ihr erreicht uns telefonisch über das Sekretariat der Schule: 0201 756338 oder per Mail:

nicole.posenau@realschule-essen-west.nrw.schule
irena.hohl@realschule-essen-west.nrw.schule
andrea.heinen-scheider@realschule-essen-west.nrw.schule

Wenn ihr / Sie Hilfe von außerschulischen Fachleuten benötigt / benötigen  gibt es folgende Angebote:

Die „Nummer gegen Kummer“ Telefon: 116 111
Nummer gegen Kummer e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern, Jugendlichen und Eltern ein kompetenter Ansprechpartner zu sein bei kleinen und großen Sorgen, Problemen und Ängsten. Längst hat sich das Kinder- und Jugendtelefon zu einer Anlaufstelle entwickelt, bei der täglich rund 1500 Anrufe eingehen. Dabei geht es um Liebeskummer genauso wie um Schulprobleme, aber auch ganz schwerwiegende Situationen wie sexueller Missbrauch oder Suizidgedanken werden hier thematisiert.
Die Berater*innen der „Nummer gegen Kummer“ dienen dabei in erster Linie als Gesprächspartner, der die Anonymität der bzw. des Ratsuchenden einhält und Hilfe zur Selbsthilfe gibt. Das gilt genauso für die Angebote Jugendliche beraten Jugendliche, die Online-Beratung und das Elterntelefon.



Das Kinder- und Jugendnottelefon der Stadt Essen  Telefon: 265050
Für Kinder und Jugendliche, die in Essen in Not geraten, gibt es eine Telefonnummer, unter der sie rund um die Uhr Rat, Hilfe und Schutz bekommen können. Jugendamt und Diakoniewerk Essen teilen sich den Dienst am Telefon; während der Notruf tagsüber vom Jugendamt entgegen genommen wird, landen Anrufer außerhalb der Bürozeiten beim Diakoniewerk Essen.

Nachmittagsbetreuung

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 bieten wir von montags bis donnerstags in der Zeit von 13.25 Uhr bis 15.55 Uhr eine Nachmittagsbetreuung an.

Um eine möglichst große Flexibilität zu gewährleisten, kann das Angebot an allen vier oder auch nur an einzelnen Tagen wahrgenommen werden. Dabei werden die Kinder von Mitarbeitern der Firma "Interaktiv e.V." sowie Schüler-Tutoren betreut.

Die Betreuung findet in eigens dafür ausgestatteten Räumlichkeiten statt und kann mit AG-Angeboten verbunden werden.
Neben der Anfertigung von Hausaufgaben finden Gruppenaktivitäten wie Spiele oder Bastelaktionen statt, für Bewegung im Freien steht der Schulhof zur Verfügung.

Gegebenenfalls kann Nachhilfeunterricht in Kleingruppen angeboten werden.
Auf Wunsch der Eltern können die Kinder auch zu einer früheren Uhrzeit nach Hause entlassen werden.

Anmeldungen erfolgen jeweils zu Beginn des Schulhalbjahres (alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse erhalten ein entsprechendes Formular)  und  sind für ein halbes Jahr verbindlich.
Da die Nachmittagsbetreuung durch Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird, beträgt der  Unkostenbeitrag für die Eltern lediglich 1 € pro Tag.
Weitere Informationen erhalten Sie über die Klassenleitung oder Frau Williams.

Montag bis Donnerstag
13.25 Uhr bis 15.55 Uhr

Kooperationen

Unsere Kooperation mit dem Essener Chancen e.V.

Im Zuge der Umbenennung der Realschule Essen-West in Helmut-Rahn-Realschule ist die Kooperation mit dem Essener Chancen e.V. von Rot-Weiss-Essen zustande gekommen, zu deren Gründungsmitgliedern auch Uwe Helmut und Petra Rahn, Sohn und Schwiegertochter von Helmut „Boss“ Rahn, gehören.

Der Essener Chancen e.V. engagiert sich seit 2012 in elf langfristigen Bildungsprojekten und zahlreichen weiteren sozialen Kooperationen. Seit dem Schuljahr 2021/22 ermöglicht der Verein Schülerinnen und Schülern unserer Schule, sich in der Sommerschule am Lernort Seumannstraße gezielt auf Nachprüfungen vorzubereiten- kostenfrei und kompetent.

Im ersten Durchgang lag die Erfolgsquote bei 100%.

Seit dem Schuljahr 2022/23 beteiligt sich die Helmut-Rahn-Realschule an der alljährlichen Herzenswünsche-Tour der Essener Chancen und RWE, und erfüllt einem Kind aus dem Essener Norden einen Weihnachtswunsch. In diesem Schuljahr sind zudem Stadionführungen und der Besuch eines RWE-Spiels geplant.

"Kultur des Lobes"

Schulinterne Preisverleihung

Wir sind stets bemüht, unsere Kinder und Jugendlichen zu besseren Leistungen und größerem (sozialen) Engagement anzuspornen.

Lob ist dabei ein wichtiger Motor zur Motivation der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.

Seit 2008 werden deshalb an der Helmut-Rahn-Realschule jedes Jahr Schülerinnen und Schüler in einem festlichen Rahmen mit anschließendem Empfang für besondere Leistungen geehrt (u.a. für akademische Leistungen, individuelle Leistungssteigerungen, soziales Engagement oder besonderen Einsatz für die Schule).

Für unsere Kinder und Jugendlichen ist es immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, neben einem kleinen Geschenk ihre Urkunden von aktuellen Ehrengästen (z.B. unserem Oberbürgermeister, Spielern von Rot-Weiß Essen oder …) überreicht zu bekommen.

"Kultur des Lobes" 2018

Bei unserer zehnten schulinternen Preisverleihung wurden am 27. Februar 2018 in der Apostelkirche in Frohnhausen Grußworte von Herrn Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister) und Frau Rita Numsen-Williams (Schulleiterin) gesprochen. Für den musikalischen Rahmen sorgten ein Chor der 5. Klassen unter der Leitung von Izolda Manojlovic sowie Todor Manojlovic, ein ehemaliger Schüler unserer Schule (Gitarre und Gesang).

Als Ehrengast überreichte Timo Brauer, der für Rot-Weiß Essen in der Regionalliga West spielt, den Kindern und Jugendlichen die wohlverdienten Urkunden. Die Realschule Essen-West dankt allen Sponsoren, die diese Veranstaltung finanziell oder mit Sachpreisen unterstützt haben, sehr herzlich!

Mit dem folgenden Link gelangen Sie zum Bericht im Westanzeiger/Lokalkompass:
Bericht(Westanzeiger)